Uta – Die Verstorbenenkontakte bei Beltseelen und Spuk-Phänomenen.

Die Verstorbenenkontakte
bei Beltseelen und Spuk-Phänomenen:
Was gibt es für Unterschiede
bei erschwerten Kontakten
mit Verstorbenen?
Uta

Der normale Verstorbenen-Kontakt in der einfachen Art
b
ei einem normal Verstorbenen:

Hierbei bin nur ich tätig
mit Unterstützung meines Guides Elia.


In der erschwerten Art sind es:

1. Die Kontakte zu Verstorbenen, die an Suizid,
Gewaltverbrechen oder Ähnlichem verstorben sind.


2. Spuk-Phänomene bei Ihnen durch Verstorbene. 


3. Bei Verstorbenen,
die zwischen dem Jenseits und dem Belt
(also dem erdnahen Bereich) 
aus welchen Gründen auch immer hin und her pendeln.

4. Bei Anhaftungen und Besetzungen durch Verstorbene.
Hier müssen wir durch eine Art Channeling-Reading versuchen,
mit dem Verstorbenen im Belt Kontakt aufzunehmen
und ihn dazu bewegen, über seine Gründe mit uns zu sprechen,
warum er noch nicht dauerhaft ins Licht gehen kann.

Das kann mehrere Sitzungen lang dauern.

Da sind Hajo und unser Guide Elia
und ich in Volltrance

und der Guide des Verstorbenen mit beteiligt,
um diesen Seelen zu helfen.

Der hohe Aufwand ist notwendig, um dem höheren Risiko
einer Anhaftung bei mir vorzubeugen.


Wir müssen Sie daher auch immer fragen,
woran der Angehörige verstorben ist.


Eine Entscheidung
– ob wir ein Reading durchführen können oder nicht –
behalten wir uns vor.