Stonehenge

Elia – Das Geheimnis von Stonehenge und anderen Stelen der Welt.

Das Geheimnis von Stonehenge und anderen Stelen-Orten der Welt.
In Stonehenge hat man die Seelen
sehr mächtiger Magier gebannt.
Du kannst dir vorstellen, wie schwierig es ist?
Die Seele eines mächtigen Magiers zur Ruhe zu bringen,
wenn sie das nicht von selbst tut?
Aber: Es ist niemand mehr Zuhause!
Nur um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.
Elia

Elia: Guten Abend, Hans-Jürgen.

Hajo: Guten Abend, Elia.

E: Nun also ein Themenabend mit meinen Themen.

H: Ja, es wird auch mal wieder Zeit.

E: Ja, wirklich.
Ich denke auch, es sollte schon ein bisschen mehr sein.

H: Ja, es gab ja auch etwas Schönes zwischendurch:
Zum Beispiel das mit der Stele.

E: Ja, ich denke auch.

H: Darf ich dich fragen, ob das der Sinne der Stelen ist,
auch der Stelen von Stonehenge?

E: Ja, das hat er auch.
In Stonehenge hat man die Seelen sehr mächtiger Magier gebannt. 

Du kannst dir vorstellen, wie schwierig es ist,
die Seele eines mächtigen Magier zur Ruhe zu bringen,
wenn sie das nicht von selbst tut?
Aber: Es ist niemand mehr Zuhause.

Nur, um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

Gleichwohl ist Stonehenge ein sehr, sehr kraftvoller Ort,
weil die Erde selber an dieser Stelle
auch sehr mächtige Energie-Ballungen vorweist.

Natürlich hat man diesen Ort gewählt,
um dort die Steine der Magier zu stellen.
Man nannte sie immer die Steine der Magier.
Aber das ist eine ganz, ganz alte Geschichte
aus einer sehr alten Zeit.

Aber es gibt noch etwas sehr viel Interessanteres als Stonehenge!
Nämlich die Steine in der Bretagne an der Atlantikküste:
Wo es sehr viele Steine gibt, die dort in Reihen aufgestellt wurden.

H: Ja, richtig, die habe ich mir ja schon mal angeschaut im Urlaub.

E: Ja! Und das ist ein solcher Ort: ein sehr magischer Ort.

Und in diesem Ort gibt es tatsächlich noch einige bewohnte Steine.
Man hat dieses Wissen durchaus transportiert in die christliche Zeit,
aber sozusagen hinter vorgehaltener Hand.

Man konnte es auch,
weil Jesus selber diese Dinge vorgenommen hat
und es auch überliefert worden ist.
Es gehört wirklich zum Wissen der Menschheit an sich,
dass es diese Möglichkeit der Befreiung gibt!

Es ist eine Befreiung für die Lebenden,
aber auch in gewisser Weise für die Verstorbenen,
damit sie die Möglichkeit haben, Frieden zu finden.

Als „Frieden finden“ hat man es auch
in der christlichen Variante bezeichnet.

H: Ah, ja.

E: Ich habe mich sehr gefreut, dass ihr das erleben durftet.
Und ich denke, dass ihr da alle gewinnt.