Wünsche

Elia – Frage: Können leise Wünsche auch laut werden?

Frage an Elia:
Können leise Wünsche auch laut werden?

Elia

Hajo: Es geht noch einmal um die Wunscherfüllung
und die Frage, ob die leisen Wünsche laut werden können
und somit die gleiche Bedeutung haben wie die leisen Wünsche.

Elia: Nun, dies ist so nicht der Fall.
Der leise Wunsch ist wirklich leise.
Und ein Wunsch, den man sich nur nicht getraut hat,
zu wünschen, ist etwas ganz Anderes.

Der leise Wunsch ist einer, der in der Stille wirkt,
der nur gelegentlich Blitzhaft aufflammt.
Und dem man nachforschen muss,
um ihn kennen zu lernen.
Hingegen sind die Wünsche,
die allmählich laut werden,
Dinge, die sehr verwoben sind mit eurem Ego,
mit eurem Wollen
und eurem Willen.

Es mag sein,
dass ein leiser Wunsch das Ego beeinflusst
und somit den Willen lenkt, das schon.

Aber ein leiser Wunsch ist
und bleibt ein leiser Wunsch!
Und es geht mir darum ganz besonders in diesem Fall,
dass ihr euch vergegenwärtigt:
Dass die leisen Wünsche jene sind,
die am Wirksamsten sind in euch
und in der Gestaltung eurer Umwelt.

Und ich möchte euch auffordern,
diesen leisen Wünschen nachzugehen.

Hajo: Hier folgt jetzt die Beantwortung einer Frage,
die per E-Mail von Arthur kam
und die ich noch gar nicht nicht kannte
(und vom Projekt Heiler-Zentrum war darin nicht die Rede):

Kann es sein, dass ein so genannter leiser Wunsch von mir
– der nicht von mir ernst genommen wird,
weil mein Virus  im Kopf sehr stark ist –
ein lauter Wunsch wird,
bzw. laut in mir anfängt, zu schreien (innerer Leidensdruck)?

Beispiel: Mein Wunsch ist, anders zu arbeiten,
als ich es jetzt zur Zeit tue.
Aber ich ändere nichts daran, weil ich nicht weiß,
wie ich von einer anderen Arbeit leben kann
(der Virus oder auch Angst).

Kann es dann sein, dass dieser leise Wunsch aufgrund
des Leidensdruckes dann anfängt, laut zu werden?

Reicht es aus, wenn man nur den Wunsch hat (den leisen)?
Oder muss ich auch etwas dazutun,
dass dieser Wunsch in Erfüllung geht?

Elia:
Was den Arthur angeht:
Ich grüße ihn recht herzlich und ich kenne sein Projekt:
ein Heiler-Zentrum.
Dieses ließe sich zweifellos verwirklichen
und ich kenne auch sein Problem mit seinem Beruf.
Auch dieses ließe sich lösen!

Allerdings sollte er sich nicht konzentrieren
auf eine Projektion in der Zukunft von einem Heiler-Zentrum,
ohne vorher alle leisen Befürchtungen
durchexerziert zu haben in der Weise,
wie ich es ihm im letzten Diktat empfohlen habe.

Hajo: Ja, die Frage war noch gar nicht bei mir angekommen,
aber er wird dankbar über die schnelle Beantwortung sein
und dann brauchen wir die Frage
das nächste Mal nicht mehr zu stellen.

Elia: Ja, ich denke auch,
das können wir vorweg nehmen.