Sinn des Lebens

Elia – Jeder wird mit der Frage nach dem Sinn des Lebens unausweichlich konfrontiert!

Jeder wird mit der Frage nach dem Sinn des Lebens
unausweichlich konfrontiert!
Welche Antwort er findet, hängt von Jedem selbst ab.
Elia

Ich sprach euch davon, dass ihr dem Sinn des Lebens als Frage
unausweichlich begegnet.

Ihr könnt gar nicht leben, ohne euch hin und wieder
diese Frage zu stellen!

Viel vom Wert eurer Inkarnation hängt von der Antwort ab,
die ihr findet.

Gerade hier finden Entscheidungen statt, die freiwillig sind.

Jeder wird mit dieser Frage konfrontiert!
Welchen Weg, welche Antwort er findet, hängt von ihm ab.

Er hat die Wahl!
Er darf wählen zwischen Selbstmitleid,
Verbitterung, Zorn, Ohnmacht
und
Einsicht, Optimismus, Demut.

Diese Wahl ist unabhängig von
Bildungsstand,
Intelligenz,
sozialer Einbindung,
Alter und Wissen.

Sie variiert in der Art, wie sie ausgelebt wird,
aber sie wird getroffen!

Und hier liegt sehr viel Verantwortung!
Hier liegt jener Punkt, der im Jenseits intensiv nachgearbeitet wird.

Entscheidet euch Beizeiten dafür, eine tragende Antwort dazu
auf diese Frage zu finden:
So seid ihr klug!
Denn alles, was ihr sagt und lasst, würde leben.

Was liegt auf der Antwort, die ihr euch selber gebt?

Gebt ihr euch zur Antwort, dass euer Leben sinnlos und vertan ist,
so werdet ihr bekommen, woran ihr glaubt:
Ein sinnloses, vertanes Leben.

So werdet ihr dem Leben Anderer den gleichen Wert beimessen:
nämlich gar keinen Sinn!
Dann ist auch das Leben Anderer gar nichts wert.

Gebt ihr euch zur Antwort:
Dass, was immer euch geschieht, zum Wohle ist für euch
und die Entwicklung Anderer auch dann und gerade durch Leid,
so werdet ihr bekommen, woran ihr glaubt:
Ein Leben, ein Leiden, das einen tiefen Sinn hat,
das ein Ziel hat, das einen großen Wert hat.

Und damit hat auch jedes andere Leben
Sinn, Ziel und Wert.

Nur wer dies für sich als Wahrheit begriffen hat,
wer es greift und hält, dem kann ich sagen:

Das Himmelreich ist inwendig in ihm!

Es ist unwichtig, wie ihr
und durch wen ihr zu einer solchen Antwort findet.

Jede Religion, jede Philosophie ist recht,
wenn ihr nur euch für diese positive Antwort entscheiden könntet.

Um das zu können, ihr Lieben, müsst ihr sehr viel ablegen,
was ihr gerade vorher so schwer erlernt habt.

Ihr müsst eure Wichtigkeit eingeordnet sehen
in die Wichtigkeit aller Anderen.

Ihr müsst euer Ich, dass ihr so mühsam zu identifizieren lerntet,
einreihen in Millionen mal Millionen anderer Ichs.

Ihr müsst dem Du, dem ihr begegnet, die gleiche Freiheit zubilligen 
– die Freiheit der Entscheidung –
die ihr auch euch zubilligt.

Ihr müsst dem Du mit gleicher Nachsicht begegnen,
mit der ihr eurem mangelhaften Ich begegnet.

Wenn ihr das könnt:
Dann könnt ihr sehen, dass jedes Leben Sinn hat,
dass jedes Leiden einen Zweck erfüllt,
der ganz am Ende zum Guten Aller ist.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen:
Dass ihr diese positive Antwort
auf die Frage nach dem Sinn des Lebens finden könnt.

Es wird euch nicht leicht fallen!
Es wird Zeiten geben und Erlebnisse,
die euch daran zweifeln lassen!

Dennoch: Ihr habt die Möglichkeit,
euch für den Himmel in euch zu entscheiden!

Wir werden uns beim nächsten Mal damit beschäftigen: 
Zu welcher Berufung ihr kommen könnt und sollt,
wie ihr euch einbringen könnt in die Gemeinschaft:
in Allem, was lebt und ist.

Ich möchte nicht unerwähnt lassen:
Dass die Prozesse, von denen ich hier spreche,
erst im Jenseits bei der Aufarbeitung
ihrer Inkarnation als Thematik eine Rolle spielen!

Viele Menschen umgehen hier eine Vertiefung ihrer Erfahrung.

Die Antwort auf die Thematik, die ich hier aufgreife,
sind im wahrsten Sinne des Wortes Bewusstseins-Erweiterung
und nicht jeder kann diese Möglichkeit im Irdischen ergreifen.

Damit schließe ich für heute ab und wünsche euch eine gute Zeit.

H: Ich wünsche dir auch eine gute Zeit,
Tag kann ich da wohl nicht sagen.

E: Nein, aber du kannst es Sein nennen.

H: Gut, dann wünsche ich dir ein gutes Sein.