Elia – Die Aufgabe und das Wirken der kleinen Engel in dieser Welt.

Elia über die kleinen Engel:
Eine Heerschar von Engeln bereitet dem Guten den Weg.

So und so ähnlich wird es in vielen frommen Fabeln erzählt.

Elia

Elia: Eine Heerschar von Engeln bereitet dem Guten den Weg.

So und so ähnlich wird es in vielen frommen Fabeln erzählt.

Ist da etwas dran? 
Ja, da ist etwas dran.

Diese Form der Engelwesen sind Energien Gottes,
die ein Übergewicht bringen an einen bestimmten Ort,
an eine bestimmte Knotenfunktion des Netzwerkes:
eine Überfunktion an guten Energien.

Das natürliche Gleichgewicht
wird zum Positiven hin verändert.

Diese kleinen Wesensenergie-Einheiten
dürft ihr getrost „Engel“ nennen.

Auch Engel haben eine Ordnung.

Auch sie haben eine Unterteilung ihrer Stärke
und diese Engel könnten wir
„Engel der kleineren Ordnung“ nennen.

Ich sage bewusst nicht der niederen Ordnung,
denn nimmt man sie zusammen,
entsteht eine große Ordnung.

Es sind aber Viele!
So, wie Uta sie sieht.
Und Viele bedeutet:
Vielfalt, vielfältig sind sie in ihrer Energie. 
Jede ergänzt die Andere.

Sie sind flexibler als eine einzige, große Energie.

Und das ist notwendig, um – ich möchte sagen –
eine Reinigung zu vollziehen
von destruktiven Gegebenheiten.

Wir wissen es alle:
Dieses Haus hat ein Übergewicht an Destruktivität.

Dieses Haus, auch der Boden, auf dem es steht,
hat Energien,
die schwer im Gleichgewicht zu halten sind.

Daran habt ihr gearbeitet und ihr habt,
so gut ihr konntet,
euren Teil daran getan.

Ihr wurdet unterstützt von Conny.
Feng hat euch große Hilfe geleistet.

All das ist geschehen.
Doch was jetzt kommt, ist etwas Anderes.

Es ist nicht das Gleichgewicht,
es ist das Übergewicht an Gutem!

Dies ist, dies soll,
dies muss ein Ort sein,
an dem Menschen in ihr Gleichgewicht zum Guten kommen können.

Wer hierher kommt,
hat in aller Regel ein Übergewicht an Destruktivem.
Wir bereiten dem Guten den Weg.

Damit dies möglich ist, sind die Engel da.
Sie schaffen Platz, Raum, Energien,
um zum Übergewicht des Guten zu kommen. 
Heiterkeit, Sanftheit, Licht!
So könnte man es umschreiben.
Dies ist ihre Arbeit.

Es ist ihre Arbeit,
destruktive Energiemuster aufzulösen,
die innerhalb der Strukturen dieses Ortes verfangen sind.

Ich will das an einem einfachen Beispiel erklären: 
Wenn ein Mensch sehr krank war,
Fieber hatte und schwere Fieberträume,
dann wird eine gute Hausfrau gewiss 
– sobald er aus diesem Fieber wieder erwacht –
die Bettwäsche wechseln.

Nur aus hygienischen Gründen?
Nein!
Sondern die negativen, emotionalen Erfahrungen
haben Energiestrukturen geschaffen.

Der Anblick dieser Bettwäsche
wird im Gehirn des Erkrankten
und nun zur Genesung bereiten Menschen
wieder jenen Schrecken auslösen,
den er in seinen Fieberträumen hatte. 
Also verändert man das!

So simpel sind diese Vorgänge!
So selbstverständlich sind sie euch!

Ihr kennt es vielleicht auch, was eure Kleidung angeht. 
Kleidung, die ihr an einem Tag getragen habt,
der sehr schmerzhaft für euch war,
bleibt euch weiter in schmerzhafter Erinnerung an jenen Tag.

Es fällt euch sehr schwer,
wenn ihr diese Kleidung tragt,
nicht wieder in eine ähnliche Stimmung zu geraten wie damals,
als ihr das traumatische Erlebnis hattet.
Dieses ist die kleinere, menschliche Variante.

Was die Engel bei euch tun,
das ist etwas, was ihr nicht könnt! 
Kein Anstrich,
kein neuer Vorhang,
kein neues Möbelstück ist in der Lage,
destruktive Energien aus dem Gemäuer,
aus dem Erdreich herauszunehmen.

Es muss eine Neuordnung geben,
eine energetische Umstrukturierung.

Und das ist etwas,
was zur Zeit bei euch stattfindet.
Dass Uta dies sieht, war Absicht!

Hätte sie es nicht gesehen,
hätte ich darüber nicht reden können.
Ja?

Hajo: Ja.

Elia: Gut.

Hajo: Ich danke dir.