erwachsen

Elia – Die Menschheit wird erwachsen werden!

Die Menschheit wird erwachsen werden!
Wenn ihr aber
– wie es tatsächlich der Fall ist –
Teil eines großen Netzwerkes seid
und dieses Netzwerk heißt Mensch,
dann bedeutet es:
Dass jeder einzelne Mensch,
– JEDER EINZELNE MENSCH –
der in seinem Leben eine erwachsene Verantwortung übernimmt
für das, was er tut,
was er anstrebt und was er bewirkt,
er seinen Teil dazu beiträgt,
dass die Menschheit insgesamt
allmählich Erwachsen wird.

Elia

Zu Gast ist Mario.

Mario: Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Zukunft:
Zukunft der Menschheit,
Zukunft der Gesellschaft,
Zukunft der Umwelt,
Zukunft der Erde,
Maya-Kalender usw.

Kannst du mir da beschreiben,
was mich erwartet in der Zukunft,
was die Menschheit erwartet,
was den Planeten erwartet?

Elia: Das ist ein sehr heikles Thema gerade jetzt! 
Es ist mir nicht erlaubt,
euch Einzelheiten zu vermitteln!

Aber ich möchte auf etwas aufmerksam machen,
wie ich ich es schon getan habe. 
Ich wiederhole es noch einmal:

Es geht darum,
dass die Menschheit als Ganzes Erwachsen wird.

Erwachsen werden bedeutet,
seine Wirkung zu kennen
und dafür die Verantwortung zu tragen.

Es geht um die Verantwortlichkeit!
Diese Verantwortlichkeit wird der Menschheit
sehr sichtbar vor Augen geführt.
Dies geschieht nicht durch fremde Mächte,
dies geschieht auch nicht durch verschwörerische Gemeinschaften.
Sondern dies ist das Ergebnis
vorher getroffener, machtvoller Entscheidungen,
die nun ihre Konsequenzen zeigen.

Bisher lebte die Menschheit insgesamt gesehen
in einer sehr kindlichen Einstellung!
Eine Einstellung, in der jeder für sich vor allem
Glück,
Zufriedenheit
und Wohlleben erreichen wollte.
Und eine Einstellung,
die sich vom Einzelnen der Gesellschaft
bis über die Gruppenverbände
von Städten, Ländern
oder politischen Koalitionen zog.

„Vor allem wir wollen unser Glück!“

Auf euer Land bezogen,
erinnere ich an das unselige Lied:

Deutschland, Deutschland über alles…

Aus diesem Bewusstsein 
 – dass ich kindlich bin – 
sind Entscheidungen getroffen worden,
die nun in ihrer Konsequenz erlebt werden.

Ursache – Wirkung:
Ich sprach euch oft davon.
Und es ist die Aufgabe der inkarnierten Seelen,
diese Zusammenhänge zu begreifen:

Die Zusammenhänge zwischen
Ich-Bezogenheit,
kindlicher Macht-Ausübung,
ohne Verantwortungsbereitschaft zu erkennen,
um stetig daran zu arbeiten, nun erwachsene Bedingungen
auf der Erde zu generieren.

Dies gilt im Globalen bis hin in die
kleinste, menschliche Einheit der Partnerschaft:

Erwachsen werden!

Und so wie Kinder sich sträuben
und in jugendlichem Übermut
und im pubertären Wahn versuchen,
davon zu laufen,
so versuchen auch derzeit Menschen,
Begründungen im Leid,
im Mangel außerhalb der Eigenverantwortung zu finden.

Das Elend,
die Not,
die Ungerechtigkeit
versucht ein pubertärer Mensch in Jenen zu finden,
die mächtiger, größer,
anders sind.

Schuld weg schieben,
indem man sich auf Dinge konzentriert,
die nicht veränderbar sind,
die sich der eigenen Macht entziehen.

Wenn ihr aber
– wie es tatsächlich der Fall ist –
Teil eines großen Netzwerkes seid
und dieses Netzwerk heißt „Mensch“,
dann bedeutet es:
Dass jeder einzelne Mensch

 – JEDER EINZELNE MENSCH – 
der in seinem Leben eine erwachsene Verantwortung
übernimmt für das, was er tut,
was er anstrebt und was er bewirkt,
seinen Teil dazu beiträgt,
dass die Menschheit insgesamt allmählich Erwachsen wird.

Wenn aber dieser Mensch,
statt sich auf das zu konzentrieren,
was ihm zu Füßen liegt, was ihm zufällt,
sich auf Fiktionen konzentriert,
die von ungeahnten, unsagbaren Mächten
von Irgendwoher auf ihn einwirken,
dann bleibt er kindlich.

Und das Kindlich sein
hat einen verführerischen Vorteil!
Dieser Vorteil ist die Unschuld!

Wir wussten nicht…
Wir ahnten nicht…
Und wir sind zu klein und zu schwach!

Viele Katastrophen werden mit diesen Worten eingeleitet!

Der Mensch hat zu lernen,
seine Verantwortung Ernst zu nehmen.
Zu dieser Verantwortung kann zum Beispiel auch gehören,
Menschen Macht zu geben,
indem man sie wählt oder auch absetzt,
indem man sie fördert oder herausfordert,
die durch ihre karmische Funktion
innerhalb eurer Systeme
ein besonderes Maß an Entscheidungsmacht haben.

Das Erwachsen werden der Menschen wird auf gar keinen Fall
von Oben nach Unten verordnet werden können,
sondern wird eine natürliche Bewegung
von Unten nach Oben sein!

Es werden Diejenigen,
die heute wenig Macht haben,
die Ersten sein,
die auf die Notwendigkeit der Verantwortung deutlich hinweisen.
Denn sie werden auch die Ersten sein,
die die bitteren Früchte
der Verantwortungslosigkeit zu spüren bekommen.

Der Maya-Kalender
und das magische Jahr 2012,
Verschwörungstheorien
und vielleicht auch noch ein wenig Nostradamus,
ein bisschen „Apokalypse now“:
Das ist nicht Erwachsen sein!

Das ist ganz im Gegenteil
das kindliche Fürchten vor Veränderungen,
die anstehen
und die nur auf eine Weise gelöst werden können:
Indem eine allgemeine Solidarität
– ich spreche nicht von Liebe –
Solidarität mit der Welt,
in der ihr lebt, zu wachsen beginnt.

Das Ziel ist,
dass die Menschheit als solches
sich als WIR empfindet:

Wir Menschen. 
Wir Bewohner dieser Erde.

Wir, die Erde.

Das ist ein großer Schritt,
das ist ein immenser,
weiter gehender Aspekt der Menschlichkeit,
als ihr es euch heute
auch nur vorstellen könnt! 
Ihr werdet ein Maß an Verbindung
miteinander erleben,
dass ihr euch heute
noch nicht einmal denken könnt!

Ihr werdet es zuerst materiell erleben,
aber auch psychisch.
Es wird keinem Menschen je wieder möglich sein,
sich NICHT als Teil
eines großen Ganzen zu empfinden,
weil es nicht mehr seine Wahrheit sein wird.

Und es wird kein Mensch mehr
vor diesem Bewusstsein davonlaufen können,
um wieder kindlich zu sein!

Und das Ergebnis wird wundervoll sein!
Aber bis dahin ist es
ein langer Weg, ein schwerer Weg.

Und in diesem Weg liegt unter vielem anderen
auch deine Aufgabe, Mario.


Ich habe gesagt:
Du stehst am Beginn einer neuen Lebensphase:
der des weisen Alten.
Und ich habe gesagt:
Bereite dich darauf gut vor.


Denn Mario:
Du wirst einmal Großvater sein
und du wirst diese Kinder lieben!
Und du wirst wollen, dass sie das Leben lieben:
sich selbst und die Welt.

Und dazu werden sie einen Weisen brauchen! 
Dringend!

Mein ganzes Tun gilt der Vorbereitung dieser Zeit.
Diese Zeit hat kein Datum!
Es gibt kein Jahr,
in dem es beginnt oder endet.
Es gibt nur ein
„Jetzt ist es abgeschlossen“!
Wie alle natürlichen Bewegungen lässt es sich nicht
mit menschlichem Maß messen.

Mario, ich hoffe,
dass ich dir jetzt erklären konnte,
warum die Dinge sind, wie sie sind! 
Ich hoffe auch,
dass du jetzt vielleicht noch mehr verstehst,
warum du in diese Welt gegangen bist.


Keinesfalls nur für dich selbst!

Und keinesfalls kannst du jetzt schon sehen,
wie dringend du für die nächste und
übernächste Generation sein wirst:

Ein weiser Alter,
der sein Wissen hat
und seine Weisheit lebt,
wird für sie sein wie Dünger für einen Baum,
der auf kargem Grund tiefe Wurzeln bilden muss,
um den Stürmen der Zeit zu trotzen.

Ich bedanke mich für deine Frage.
Ich wünsche dir Gottes Segen
in Allem, was du tust.

Vor allem aber Eines:
Dass du erlebst, dass du Teil Gottes bist.

Guten Abend.

Alle: Guten Abend, Elia.