Ich bin

Frage an Uta: Welchen Sinn es für mich hat, Ahnenforschung zu betreiben.

Ahnenforschung
ist die Erforschung
Ihrer eigenen Familiengeschichte
mit allen Höhen und Tiefen
und sollte beginnen mit der Aufstellung eines Stammbaums.
Uta

Ihre Sippe gibt es schon seit Jahrtausenden
und sie hat Ihnen etwas darüber zu sagen,
was in Ihrem Genom liegt.
Es gibt von unseren Ahnen fantastische Geschichten,
die wir heute leider nicht mehr kennen,
weil sie in der Familie nicht mehr weiter erzählt werden
und wurden.

Solche Geschichten wurden in früheren Zeiten
an langen Abenden in den Familien weiter erzählt,
um so die Ahnen in ihren Lebenswerken
zu ehren und ihr Wissen weiterzugeben.

Wir haben eine Abteilung „Ahnen“ ins Leben gerufen,
da wir persönlich und auch durch die Ahnen-Kontakte
unserer Besucher mit diesem Thema viel zu tun hatten
und immer wieder neu haben.

Hier wollen wir thematisieren und aufarbeiten,
was uns die Ahnen mitgegeben und hinterlassen haben.

Da auch Sie dieses Thema bereits angeklickt haben,
ist es wohl auch bei Ihnen so,
dass es eine „Ahnengeschichte“ gibt, die Sie betrifft.

Nun können Sie erst einmal
– so ist es auch bei mir gewesen –
Ihren Guide dazu fragen.
Er könnte Ihnen sagen, was Sie damit zu tun haben
und könnte Sie darauf hinweisen,
was Sie weiter tun sollten.
Oder
– wenn Sie in der Geschichte der Familie
schon fündig geworden sind –
könnten Sie auch direkt ein Ahnen-Verstorbenenkontakt
mit einer/einem Ihrer Ahnen beauftragen.

Last but not least:
Um die dunklen Stellen zu finden,
die einen selbst betreffen,
von denen man aber gar nichts mehr wissen kann,
können Sie auch ein Wochenendseminar
mit einer Familienaufstellung mitmachen.

Dabei lösen sich oftmals Problematiken und Lasten,
die bereits Ihren Vorfahren Schwierigkeiten bereiteten
und in der Ahnenkette unbearbeitet als Aufgabe
an Sie weitergegeben wurden.

Gerade bei den Kriegsgenerationen
aus der Zeit der Weltkriege
ist sehr viel in den Familien an Leid
und seelischem Schmerz geschehen,
das noch gar nicht zur Sprache gekommen ist
und deswegen auch nicht aufgearbeitet werden konnte.

Sie sehen, dieses Thema der Ahnen ist sehr vielseitig,
aber ich kann Ihnen Mut machen:

Es kann auch Sie einen großen Schritt weiterbringen
auf dem Weg durch diese Inkarnation,
auf dem Weg zu Ihren Aufgaben,
die Sie sich gestellt haben
oder Ihre Ahnen, um Erfahrungen zu sammeln…

Weiter zu allen Beiträgen von Uta
und Fragen an Uta und Antworten von Uta