Duale

Elia – über Dualseelen: Als Duale seid ihr nicht getrennt, mach dir das bewusst.

Als Duale seid ihr nicht getrennt, mach dir das bewusst.
So wenig wie eineiige Zwillinge
unterschiedlich im Wachstum sein können, so wenig könnt ihr das.
Er entwickelt sich, du entwickelst dich.
Du bleibst stehen, er bleibt stehen.
Elia

Zu Gast ist Christine.

E: Fahre in deinem Brief bitte fort.

C: Ich habe wieder angefangen,
an mich und an meine Stärke zu glauben.
Das hatte ich verloren in Irland während Toms Krankheit.

Jetzt fühle ich mich wieder mehr geborgen in „meiner“ Welt
und empfinde eine sich erfüllende Sehnsucht in mir.
Irgend wie ist die Anderswelt gar keine Anderswelt mehr.

Elia, wie geht es meinem Tom?
Ist er jetzt ein Guide?

E: Tom konzentriert sich weiterhin auf dich und dein Wohlergehen.
Darf er das tun?

C: Na klar.

E: Um ein Guide zu sein, braucht es die ausschließliche Zuwendung.
Er kann sich nicht ausschließlich Anderen zuwenden.
Kannst du das nachvollziehen?

C: Hm.

E: Das wird also warten müssen.

C: Ja.

E: Aber er ist nicht traurig darüber,
sondern er freut sich über jeden deiner Fortschritte.
Er selber lernt immer noch.
Du darfst dir nicht vorstellen, dass es leicht und einfach wäre,
all die Stufen zu durchschreiten, die zur Vervollkommnung führen.

Aber du solltest an deiner eigenen Entwicklung abmessen können,
wo Tom ist.

C: Hm.

E: Er ist in Welten, die keine Worte mehr kennen.
Er ist in Wahrheiten, die so tief sind und so umfassend,
dass all euer Wissen es nicht zu fassen vermag.

Und er erlebt die göttliche Wirklichkeit!
Aus der Fiktion Gott wird die Realität.
Das sind mystische Augenblicke,
deren Abglanz du auch erfahren hast in den letzten Monaten.

So entwickelst du dich und er sich am gleichen Strang,
wenn auch energetisch natürlich unterschiedlich…
Ja?

C: Hm, hm.

E: Gut. Wenn das so ist, wenn ihr euch beide als Seelen
im gleichen Takt weiter entwickelt, wie es die Art der Duale ist…

Nun, was meinst du: Woran könntest du in deinem Leben erkennen,
dass Tom als Guide tätig ist?

C: Ich erkenne es in einem Gefühl von tiefem Wissen
und tiefem Glauben.

E: Nein, nein, nein.

C: Nein?

E: Sondern…

C: Ich weiß schon, wo du mich hinführen willst…

E: Ja.

C: Aber ich glaube, da will ich jetzt gar nicht so richtig hin.

E: Ja, aber ich werde es dennoch sagen.
In dem Maß, in dem du anderen Menschen eine Hand reichst,
um sie über eines ihrer tiefen Täler zu führen, bist du ein Guide.
In dem Maß, in dem du Anderen zeigst:
Schau einmal dorthin, es könnte dort schön sein.

C: Hm, hm.
Ab und zu mache ich das.

E: Dann bist du ein Guide.
In dem Maß, in dem du in Fürsorge
für die Entwicklung der Anderen tätig bist, bist du ein Guide.
Und so wie das mehr und mehr in deinem so Sein leben wird,
so auch bei ihm.

Also, wenn du anfängst, zu unterrichten,
ist Tom ein Guide, ja?

C: Ja.

E: Ihr seid nicht getrennt, mach dir das bewusst!
So wenig, wie eineiige Zwillinge unterschiedlich
im Wachstum sein können, so wenig könnt ihr das.

C: Hm, hm.

E: Er entwickelt sich,
du entwickelst dich.
Du bleibst stehen,
er bleibt stehen, ja?

C: Hm.